Namibia
 

11.09.1997 Aba Huab: [100 km gefahren]

 

Wir haben eine Tour nach Twyfelfontein, zum Brandberg und den Orgelpfeifen gemacht.
Den Abend verbrachten wir gemütlich am Lagerfeuer mit den Vieren aus Kapstadt, die auch auf dem Weg zum Etosha-Nationalpark waren.
Deren Anwesenheit war uns auf dem einsamen Campingplatz sehr angenehm.

Felsschnitzereien

Twyfelfontein

12.09.1997 Aba Huab - Outjo: [433 km gefahren]

 

Wir verliessen Aba Huab und fuhren zur “White Lady”, eine bekannte Höhle mit Felsmalerein.
Diese erreichten wir nach einer kleinen Wanderung mit Hilfe eines einheimischen Führers.

Danach fuhren wir weiter nach Outjo, wo wir uns im “Etosha-Hotel” unter österreichischer Führung niederließen. Diesen Luxus (weiches Bett, tolles Essen, Dinks an der Bar) gönnten wir uns für eine Nacht.

Felsmalerei

Der "Grüne Punkt" mitten in der Wildnis