Namibia
 

06.09.1997 Naukluftpark: [0 km gefahren]

 

Eigentlich wollten wir an diesem Tag den 7-stündigen “Waterkloof-Trail” laufen, fanden dann aber nach ca. einer Stunde Wanderung einen schönen Naturpool am Bachlauf und nahmen auf den warmen Felsen ein Sonnenbad.
Später, zurück am Zeltplatz, bekamen wir Besuch von zwei Baboons (Pavianen), die uns aber nicht belästigten.
Den Abend verbrachten wir mit vier Abenteurern aus Kapstadt, die uns zu einem Umtrunk eingeladen hatten.

07.09.1997 Naukluftpark: [0 km gefahren]

 

Josefine ist leider unglücklich den ca. 40 cm hohen Steinabsatz vor dem Zelteingang hinuntergestürzt (unser Platz war am Hang) und kann kaum laufen.
Wir beschließen noch einen zusätzlichen Tag im Naukluftpark zu bleiben.
Die Vier aus Kapstadt schlagen uns vor, Josefine am kommenden Tag zum Arzt zu bringen.
Sie waren ortskundig und wir wollten in dieselbe Stadt.
Den Tag verbrachten wir dann mit Sonnenbaden.

 

08.09.1997 Naukluftpark - Walvis-Bay: [239 km gefahren]

 

Wir fahren alle nach Walvis-Bay zu einem Arzt, der eine starke Prellung o.ä. bei Josefine’s Fuß feststellt. Daheim stellte sich aber heraus, dass dieser an einem Zehenknochen gebrochen war!

Zu sechst fuhren wir dann zum “Langstrand”, was einem Strandbad mit einigem Komfort gleicht. Abends gab es Grillhühnchen und eine kleine Strandparty.

 

Küste von Walvis Bay, Hunderte Flamingos am Horizont (der schmale rosa Streifen)

Josefine am "Langstrand"

Bruce, Antony, Gideon und Haydn (die Vier aus Kapstadt)